CTW-Hypnose

logo ctw

Die CTW-Hypnose ist eine ausrichtende Arbeit im Entspannungszustand, sie wurde von Oliver Ruppel entwickelt. Wir gehen von der Neuroplastizätät des Gehirns aus. Das heißt, bis ins hohe Alter hat unser Gehirn die Möglichkeit, Dinge neu zu lernen. Den Lernzustand des Gehirn mit nach innen gerichteter Wahrnehmung nutzen wir, um Konflikte zu lösen und Ergebnisse möglichst schnell und nachhaltig zum Positiven zu verändern. Sie ist bei einer Vielzahl von psychischen und psychosomatischen Belastungen einsetzbar.

Die CTW-Hypnose begreift Menschen systemisch und erfolgt auf dem Gebiet der Hypnose als vertiefte menschliche Kommunikation. So ist es möglich, über eine spezielle Form der Diagnostik in Trance eine Vielzahl von Verknüpfungen einer Störung aufzufinden und im Sinne des Gesamtkontextes positiv zu verändern. Dies basiert auf der Möglichkeit, das subjektive Erleben zu verändern und führt zur selbstkontrollierten Beeinflussung der eigenen Persönlichkeitsstruktur des Menschen, zur Erzeugung neuer biografischer Fakten bis hin zur Amnesie in Bezug auf erlebte Inhalte.

In der CTW ist die Besonderheit, dass bei einer gewünschten Veränderung die systemischen Auswirkungen auf die Lebenswelt des Einzelnen berücksichtig werden. Da eine einzelne Veränderung grundsätzlich immer auch Veränderungen im Umfeld mit sich bringt, ist es wichtig zu berücksichtigen, ob diese Veränderung wirklich von Vorteil für den Menschen ist. Es werden nur Veränderungsprozesse angeregt, die sich in der Lebenswelt des Menschen als nützlich und hilfreich erweisen. Daher ist auch immer der Mensch selbst für die Findung seiner Lösung der Experte. Ich begleite und unterstütze, lediglich, ohne eigene Lösungen vorzuschreiben.

Ich selber bin unglaublich dankbar dafür, dass ich die CTW-Hypnose kennenlernen und intensiv erfahren durfte, um bei meinen eigenen Mustern und Lebensthemen Hilfe zu bekommen. Nach vielen Jahren Gesprächsberatung mit mäßigem Erfolg, konnte ich hier vergleichsweise schnell eine spürbare Verbesserung verzeichnen. Deshalb möchte ich diese Erfahrung von Herzen gerne möglichst viele Menschen erfahren lassen.

Auf meinem Weg als Suchender ist mir keine Anwendung begegnet, welche die tatsächliche Grundstörung der meisten Menschen erfasst und genau diese dann um- bzw. abtrainiert und neues Erlernen und Erleben möglich macht. Das schreibe ich nicht nur weil ich es anbiete, sondern weil ich es selbst erleben durfte.

Es handelt sich hier um keine Zauberei oder Hypnose, die verspricht, dass nach ein paar wenigen Anwendungen „alles“ weg ist. Es Bedarf ein großes Maß an Eigenverantwortung, Wille und Disziplin, zwischen den Sitzungen um die erarbeiteten Ergebnisse zu manifestieren. Wer möchte, dass ihm etwas „weggemacht“ wird, wird somit enttäuscht sein. Es handelt sich um ein Training von neuen Verhaltens- und Denkmustern und das ist manchmal ein Prozess.

„Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere“

Konfuzius